Samstag, 12. November 2011

Rumänisches Nokia-Werk wegen Zollschulden beschlagnahmt

Als ich in 2008 begann, bestimmte wirtschaftsbezogene Sachverhalte in diesem separaten Blog zu thematisieren, gehörte zu meinen ersten Themen auch das Verhalten des finnischen Handy-Herstellers Nokia. Dieser hatte seinen - mit Subventionen geförderten Produktionsstandort in Bochum geschlossen - und die Produktion in einen neuen - ebenfalls mit Subventionen geförderten - Standort in Rumänien verlagert:

07.02.2008: No-kia

13.02.2008: No-kia - die letzte Hoffnung für Bochum schwindet

11.02.2008: No-kia - billiger geht's nicht!

Aktuelle Entwicklungen veranlassen mich, noch einmal auf dieses Unternehmen einzugehen.

Nach nur drei Jahren hat Nokia in diesem Jahr beschlossen, auch das Werk im rumänischen Cluj wieder zu schließen und gleichzeitig einen weiteren Standort in Bonn dichtzumachen:

Nokia schließt Werk in Rumänien und Software-Standort Bonn
(HEISE ONLINE)

Dabei stellt sich auch wieder die Frage nach der Rückzahlung von staatlichen Zuschüssen, mit denen Rumänien seinerzeit den Konzern nach Cluj gelockt hatte:

Rumänien fordert von Nokia Staatshilfen zurück
(HEISE ONLINE)

Nun hat allerdings auch noch das rumänische Finanzamt die Fertigungsanlage beschlagnahmt, nachdem eine Prüfung ergeben hat, dass das Unternehmen Zollgebühren in Höhe von 10 Millionen US-Dollar nicht bezahlt hat:

Rumänische Nokia-Fabrik beschlagnahmt
(HEISE ONLINE)

Manche können anscheinend nicht genug kriegen bzw. in diesem Falle sparen. Ohne Rücksicht auf gewisse Grenzen, die das System gelegentlich setzt. Ein System, das an sich ja schon recht liberal geworden ist.

...

Andere Hersteller legen den Fokus übrigens weniger auf Kosteneinsparung, sondern auf die Entwicklung immer neuer innovativer Produkte und Dienstleistungen. Die wirtschaftlichen Effekte einer solchen auf Innovation orientierten Unternehmensstrategie sieht man ganz deutlich, wenn man sich einmal die langfristigen Kursverläufe von Apple oder Samsung Electronics im Vergleich zu Nokia anschaut:

Nokia ... All-Time-High in den letzten 5 Jahren bei 28.73 Euro, Schlusskurs vom Freitag, dem 11.11.2011, 4.921 Euro.

Apple ... All-Time-High 310.15 Euro, letzter Schlusskurs 278.90 Euro.

Samsung Electronics ... All-Time-High 229.00 Euro, letzter Schlusskurs 208.00 Euro.

(Alle Kurse XETRA).

Natürlich kann man das Thema der Entwicklung und Produktion immer neuer Produkte vor dem Hintergrund eines nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen auch wieder kritisch diskutieren...

Keine Kommentare: